Amol Wellness bitte! Alpenrose

Amol Wellness bitte! Alpenrose

7. Januar 2020 3 Von Laxobu

Wer mi besser kennt, was, doss der anzig wahre Urlaub fia mi und mei Family Wellnessurlaub is. Und da mir immer wieder a poa schreiben, nachdem i in irgendan Hotel woa, hon i ma gedocht, start i a klane Wellness-Beitragsrunde. Jetzt kemen de nächsten 4-5 Dienstage meine Lieblingsorte zum Wellnessen. Und den Anfang macht glei des Naturhotel Alpenrose in Obermillstatt.Meine Mädis kennen mi. Guat. Daher hom se ma an Wellnesstag gschenkt. Mei Geburtstog is guat drei Monat her, oba finally homa an Termin gfundn.

Da hase Tipp, doss ma uns noch Obermillstatt begeben sollten, is von T. ihrer Mama kemen. Noch geschätzten 20 Minuten hot sie ihra Mama a „MA DANKE ES IS DO SO SCHEN.“ Whatsapp gschickt.

ff005d1b-2248-42b6-9487-f1a895f8ec42 2.JPG

Alan de unkomplizierte Art des Hauses is schon amol olles wert. Natürlich kennen wir kemen, wir miasn nix vorzahlen, wie sollen se dekorieren, homa ane Wünsche. Egal, ob Email oder Telefonkontakt die Damen woan immer höflich und so flott. Weil wer hosst es noch so, wenn Hotels/ Firmen/ Restaurants sich so 3-5 Tage Zeit lassen für a „Jo schau ma mal“ HALLO?

Wir sein wie Prinzessinen behandelt worden. Natürlich SEIN wir jo e Prinzessinen, oba wenn des wer a noch so liab untermolt, gfreit uns des doppelt. Irgendwie is es ja nix Bsonderes von den Chefleuten persönlich begrüßt zu werden, man nennt des irgendwie Gastfreundlichkeit. Aber in Zeiten von Airbnbs und „i leg den Schlüssel unter den Blumentopf“ is es anfoch wos schenes. Und wenn de Chefin mit Eierspeis quatschend vor dir steht, kannst du die liebe Dame nur lieben. Vor allem wenn se sog „Wü wer noch? Na? Abageh, essts lei meine Diandlen!!“

Doss wir bei dem Frühstück dann ins Zimma GROLLT sein, is ka Wunder. Es Buffet hot olles ghabt, was man so will. Außerdem woa des wirklich regional und voller klaner Überraschungen. Zirbenhonig is sowos guuuuuates. I habs davor schon gekannt, aber halt noch nie in an Hotel gesehen. De Teevariationen sein a Traum. Man kennt doch in Hotels de gekaften Marmeladen, aber nix da im Hause Alpenrose. Bei der Marmelade schmeckst du so richtig de Potzarei, wos do drinn steckt. Sowie bei den Joghurts und Aufstrichen. I bin imma froh, wenn i kane Erdbeeren und andere nit saisonalen Früchte am Buffet sig. De homs verstanden. Kurz noch zum Brot. Weil Brot Leben is. Selbstgemacht. Dinkel. Roggen. Misch. Glutenfrei. Olles. Wer braucht do bitte Toast, wennst so guats Krustenbrot gregst?

Zmittag, weil man ja vom nix tuan hungrig wird, gib’s Salat und Suppenbuffet. Healthy but geilomeilo. Für die nit so Gsunden steht e glei daneben da Kuchen. 😉 Also essenstechnisch von 10 glotte 11 Punkte. Weil de Auswahl so groß, so regional, so weitschichtig und ehrlich is. A de Veganer und Laktosefeinde ham eindeutig genug zum Futtern.

Neben en Essen is a der Wellnessteil vadommt wichtig. Mit 28 Grad konn man den Pool nit als flauschig bezeichnen, oba de perfekte Abkühlung nochn Dampfn. Die Dampfsauna woa es Highlight. Vor allem bei der Zeit wo jeder verkühlt is und perfekt für die Haut. De is momentan nach Silvester jo recht strapaziert. 😉 es gibt außerdem a Finnische Sauna a noch und für Saunafans is des so des Highlevel. Tee, Wasser und klane Snacks stehen zur freien Verfügung bereit. Der Wellnessbereich is recht klein und heimelig. Für Menschen, de sich in Saunen bisi unwohl fühlen echt super. Aber eben a für so klane Runden, da hat man quasi sei Rua. Man kann in Ruhe über Bücher und Jungs quatschten, entspannen, oder bisi schlafen. Bademantel und Handtücher und sogoa Kuscheldecken werden angeboten. So fein.

Also wer mit seiner Mädels- oda ana Männerrunde es sich an Tag lang gut gehen lassen will, is da super aufgehoben! 49 Euro für Frühstück, Mittagessen und Wellnessen. Es gibt 4 Saunen, an Pool und wenn es möglich is, bekommt man sogar a Zimmer zum Umziehen. Des is sei Geld sowas von wert.

Wir kommen wieder. Miasn es Abendessen amol ausprobian. Und ihr hoffentlich a amal. ❤️

IMG_3080 3.JPG