Liebes Christkindl 2.0

Liebes Christkindl 2.0

24. Dezember 2019 0 Von Laxobu

Letztes Joa schon wichtig, heia noch wichtiga.

Liebes Christkindl,

i wünsch ma dieses Joa a poa Sochn, de ma in den letzten Monaten anfoch obgongen sein und i hoff, du bringst se ma. Weil i des a vadient hob. I woa brav, i woa dankbar, i hob gholfn und von dir gregn jo a de verzogensten Kinder wos gschenkt. Wenn wer heit es iPhone 11 untan Baml findn darf, deaf i wohl a Onsprüche hom. Lei da Untaschied is, doss meine Wünsche passend sein.

Des Joa wünsch i ma Wärme in Form von herzlichen Verwandten und liabn Freinden, donn brauch i ma kan überteuerten Markenpulli wünschen, den i donn lei wegen dem Logo trog.
Des Joa wünsch i ma Zeit mit meinen Liebsten, damit i ma de Ferien nit mit gewalttätigen Videospielen oder ana komplett neien Spielkonsole vatreiben muas. Dabei is mei olte e erst 1 Joa olt.
Des Joa wünsch i ma Gsundheit fia mei Familie und Freind, weil des jo anfoch des anzig is, wos wirklich zählt. Wos bringen ma neiche Schuach, de i in 2 Joa ausglatscht hon, wenn meine Lieblingsmenschen nerma bei mir sein?
Des Joa wünsch i ma Sternlan in de Augen olla Menschen, de es verdient hom. Jeda soll a bisi an Weihnachtszauba spian und wer wertn des wohl schoffn ausa du? Weil wos bringt uns da Sternspritza am Christbaml, wenn de Herzln anfoch kolt sein?
Des Joa wünsch i ma  Briaf zum Lesn, damit i nit den gonzn Heilig Obend vuam Handy umahuck und lei obewisch, um zu segn, wos ondre so greg hom.
Des Joa wünsch i ma Dankbarkeit, de olle Leit spian, de echt immer noch glabn materielle Geschenke sein des anzig Woare.
Des Joa wünsch i ma de Definition von Glück zu finden und danach zu streben. Weil nur Erfolg und Anerkennung nochzulafn mocht an auf Dauer a nit glücklich.

I wünsch ma, doss Leit meine Sochn lesn und vastehn. Vastehn, wos i sogn will, wos i wichtig find. Doss Leit onfongen nit lei Schwoaz und Weiß zu segn, sundan a de Schattierungen vastehn. Doss es ok is, doss a Diandl mit Körpchengröße D an Ausschnitt trog und es nit hast „WIE LAFSTN DU UMA“. Doss es ok is, wenn Bua und Bua sich küssen. Doss es voll normal is, sich zu trennen, neie Wege zu gehen oder holt nit des zu tuan, wos von an erwoatet werd. Studium obbrechn, Job kündigen. Doss es Glück über ollem steht. Und wir mehr Dankbarkeit zagn solltn wie Nacktbilder. Doss de scheiß Snapchatflammen kane Freindschaften aufrecht erhalten und de Likes dei Stimmung nit erhellen können. Doss Eifersucht a Problem mit sich selber bedeitet und unfaires Verhalten unterbunden ghert. Unglücklich in ana Beziehung sein soll nit als ok ongsegn wern und nit olles mit jo ok und amen akzeptian. Mut sollte gstraht wern wie Solz auf eisige Stroßn. Liebe vateilt wern wie billige Flyer. Liebes Christkindl schenk den Menschen mehr Herzl und Hirn. Und belohn de, de es echt richtig vadiant hom.
Loss niemanden alan sein in ana Welt, wo Einsamkeit oft lei gspüt werd. Loss niemanden kolt hom, lei weil er von eiskalten Seelen umgeben is. Loss niemanden mehr Leid ertrogen, der schon long nerma konn. Loss kan mehr Lehren aus Fehlern ziagn, de nit seine Fehler sein. Gib jeden des wos er vadient, bitte. Sei nit unfair.

Liebes Christkindl, du hosts nie leicht ghobt und werst es a nie leicht hoben. Oba bitte holt durch. Wir Menschen wern uns schon bessan. Irgendwonn.

Hab di lieb,
Larissa

Eich hon i a lieb, de des lesen und vastehn. Probian, wollen, tuan. Seids nit so hoat zuanond, gebs eich de Hond und lossts bisi Weihnachtszauba do. Fia de, de nix davon holtn.

Wir lesen uns morgen. ❤️