I bin zwoa ka Mama oba..

I bin zwoa ka Mama oba..

10. Mai 2020 0 Von Laxobu

I bin (offensichtlich) ka Mama. Oba des hast nit zwingend wos. Es gibt vü Frauen (& a Männer) auf der Welt, de sein kane Eltern und verstehen se trotzdem. Oda kennen trotzdem so handeln als ob. Und najo, heit is Muttertog. Großa Dank an de Mamas und Ersatzmamas und generell olle Menschen, de dieses Mamagefühl in sich trogn und so hondeln wie a Mama. ❤️ Der Tog sollte umbennant wern in TOLLER MENSCH, DER MA ES GONZE JOA ZUR SEITE STEHT- Tog. Do is donn egal, ob man Kind hot, Monn oda Frau is oda wos a imma.

A Mama is a Superheldin. De kennt kan Schmerz, ka Pause und ka „I BIN WICHTIG.“ A Mama nimmt sich vü zwenig wichtig. So vü zwenig, doss i ma oft denk bei Mamas, doss se bitte wos sogn sollten. Seids eich so vü wert, doss ihr amal sags „Heit konn i des nit alan.“ Mamas, ihr miasts nit alan durch de Welt lafn. Es gibt gnuag Leit, de eich helfen tatn, WENN ihr a frogs. Und bitte es is sowieso von 1950, wenn ihr denkts, doss Kindererziehung nur Mamaarbeit is oda Familiäre Probleme verschwiegen kern. NA MIASN SE NIT. Du konnst deine Kinder mol zur Oma geben, um an deiner Beziehung zu oabeitn. Du konnst de Babysitterin drei Mol de Wochn onruafn, wos is do schon dabei. Du konnst dein 16- jährigen Kind amol sogn, doss er aufn Zug woatn soll, weil du anfoch ka Zeit hast, es zu holen. Es is a Ding der Kommunikation. Und i muss dafia ka Mama zu sein, um sowos behaupten zu dürfen.

i bin zwoa ka Mama, oba i was trotzdem, wie vü a Kindalochn zählt. Als professionelle Babysitterin (Spass, nit professionell oba mit HERZL) hon i schon Erfahrungen sammeln dürfen. Meine zwa Lieblinge J& S sein ma so ans Herzl gwachsn. Seitn Maturajahr pass i regelmässig auf und oh Gott. Wir ham des Pferdereit game perfektioniert. Wir ham des Grenzen testen ghabt. „Wenn i jetzt nit schlof, wos tuast du?“ Wir  sein „DE GANZE NACHT WACH GEBLIEBEN.“ (um Punkt 19.30 hat wer neben mir geschnarcht.) i hab a klanen Einblick erhalten, mit was Eltern zu kämpfen und was sie schätzen dürfen. Selbstgemalte Bilder, Kaffee grichtet bekommen (Mit Zucka, ka Salz!!) und ganz oft zu hören „wenn i gross werd, will i wie du wern“ erwärmen jedes Herzl ♥️♥️ Kinderlochn mocht olles GUAT. trennungsschmerz? vergessen. arbeitsstress? vagessen. de obegschmissene Vase? (fost) vagessn. hihi. 

I bin zwoa ka Mama, oba i was doss sich vü Mamas mehr Untersützung und Anerkennung wünschen tatn, es oba nie sogn tatn. Also bitte, beim nächsten Mol Wäsch woschn, konnst da Mama mol ehrlich DANKE sogn. Du konnst da Mama gern amol a Essen obnehmen und sogn „I koch.“ und wenn se na sog, sogst du doch. Und wenn sie einkafn gehen will, mochst du des anfoch. Es sein so klane Sochn, de spiast kaum, de Mama oba komplett. Oda a dei Freindin/ Frau/ Schwester/ Cousine/ Onkel/ Opa EGAL wer.

I bin zwoa ka Mama, oba i was, doss man gewisse Aussogn sich anfoch spoan kennt. Du musst ana werdenden Mama nit aklean, wie DU olles supa gmocht host. Du musst ana Jungmama nit sogn, doss da des in ian Olta zwild gwesn wär. Du muast ana Freindin mit Kindawunsch nit sogn, doss du des nit verstehst. Du muast ana Mama, de ihr Kind nit impft, an kilometalongen Text schicken, wieso se des nit tuan darf. Du muast ana Mama mit an beeinträchtigten Kind ka Mitleid schenken, SONDERN RESPEKT. Und spoa da jo de „MA IHR OAMEN“ Kommentare. Du muast ana ondan Mama nit verheimlichen, welche Probleme des daham hobs. Du muast nit vua ondan Eltern so tuan, als wär des bei eich daham olles so easy. Du muast di nit in ondre Familien einmischen. Du muast kane Erziehungstipps geben. Du muast dei Meinung nit imma brattretn. I bin zwoa ka Mama, oba sollt i des doch irgendwonn wean, wüll i mi nit rechtfertigen miasn fia gewisse Sochn.

I bin zwoa ka Mama, oba mia kimt fia, als tatn Papas oft noch ondas wichtig gnommen wern. Wichtig fias Geld, fia de Sichererheit. Fia de Erziehung is de Mama zuständig, weil des Frauensoche is. Is es des? KA BISI. I denk nit, doss Kinda, de alan vom Papa oda von badn gleich erzogn wern, „schlechta“ wern. Dieses Erziehungsgame hot vü Lösungen, Ansätze und Fehler. Der greßte Fehler is zu glabn, es is olles dei Schuld (im nächsten Absatz mehr dazua). Oba noch a Fehler is es, nix folsch machen zu wollen. Spoiler? Des geht so e nit. Und a als NICHT- Mama, find i Fehler mochn menschlich. Deshalb a bitte de Kinder Fehler machen lassen und senen nit den Weg bis zum Studium ebnen und jedes Standl ausn Weg schmeißn. Eichre Kinder sollen sich persönlich bewerben gehen, de Nervösität tuat senen guat. Streit mit Schulkollegen konn man so a regeln, miasn nit de Anwälte der Eltern glei kemen. Also tuats a an Papa, der in Vaterkarenz is, FEIERN. Sogs senen, wie cool des is. Mochts eich bitte kane Sorgen, doss dessen Töchter und Söhne donn folsch erzogen wern. A alleinerziehender Papa hot gleich vü Respekt verdient wie a alanige Mama. Des is eigentlich egal, wer jetzt welchen Part in der Familie übernimmt, des geht olle ondan nix on. I bin zwoa ka Mama, oba i hoff, folls es mol so sein sollt, doss mei Partner donn genauso bei da Hausaufgob hilft oda eben Locken mocht oda mol akleat, fia wos so a Gummi do is.

I bin zwoa ka Mama, oba i versteh nit, wieso man ia de Schuld bei den Fehltritten ihrer Kinder und ihren Monn geben muss. Natürlich sein Eheprobleme von badn Seitn aus enstanden, OBA doss er trinkt, bedeitet nit zwingend, doss sie so depat daham is. Doss er in ondan Bettn sein Ehering valiat, muss nit ihr Verdienst sein. Konn es, leider, muss oba nit. Man konn a ana Mama nit de Schuld geben, wenns Kind wos mocht, wos sich nit kert. Drogen, Rauschaktionen, kriminelle Handlungen. Ka Mama (& ka Papa & anfoch niemand) konn 24/7 auf ondre Leit schaugn und aufpassen. Egal, ob de Leit 16, 28 oda 43 sein. A Mama is nit schuld, wenn da Bua zum Kiffn onfongt. DES HOT NIX MIT SCHLECHTA ERZIEHUNG ZU TUAN. Des sein Sochn, de passian im Leben außerhalt der Elternaugen. A Papa is nit schuld, wenn de Tochter an Beruf ergreift, der nit „normentsprechend“ is. Und bitte jetzt nit verwirrt schauen. Es gibt leider noch zu viele Eltern, de den Werdegang ihrer Kinder schon ins Familienbuach geschrieben ham, bevor es Kind überhaupt Mama sogn hot kennen! Des is etwas, was i nit versteh. Oba i vasteh a nit, warum Eltern sich schomen sollten, wenn es Diandl Mechanikerin werd und nit Ärztin. Oda wos is so schlimm, wenn da Bua Frisör wird? Wos is so schlimm am Studiumabbrechen? Wos is so katastrophal, wenn der Lehrberuf „eigentlich“ fias ondre Geschlecht gedocht is? Eigentlich, also des denken sich a poa Leit, de nit so weltoffen sein, wie ondre.

I bin zwoa ka Mama, oba wenn i jemals Kinder haben sollte, is es ma so egal, wen se lieben. HAUPTSOCH is, meine Kinder kennen lieben. Des lernen se nämlich von daham. De Beziehungen, de Kinder später führen, hom se teilweise von den Eltern abgschaut. (A vom Umfeld und so, oba daham is da Grundstan glegt woan.) Mir is egal, ob a Bua an Bua liebt, oda a Diandl. Mir is gleich, wenn es Mädel an Bua liebt oda a Diandl. Hauptsoch sie lieben sich amol selba und donn den ondan ehrlich und aufrichtig. Mir is a gsunde Beziehung für mi, meine Mitmenschen und eben den Kindern irgendwann wichtiger ols doss es unbedingt Monn und Frau is. Eltern, de „es akzeptian“, doss es Kind homosexuell is, gehen de Soche folsch on. (Sorry, doss i doch Erziehungstipps gib.) Eltern, deren Kinder homosexuell sin, ham anfoch a neie Schwiegerkinder. Fertig. Geschlecht? Komplett egal. Hautpsoch olle sein liab und es Kind is glücklich. Am Ende zählt doch Gesundheit und Glücklich sein mehr ols de erschrockenen Blicke der Nachbarn. Und bitte bitte bitte bitte bitte als Eltern oda Gschwista, falls man in solchen Situationen überfordert is. Redets mit jemanden. Ihr seids do nit alan und verwirrt zu sein is a normal. Oba tuats des nit alan schaukeln, des miasts doch nit. i hoff, wenn i älter bin, wird des ka Thema mehr sein. Oba gonz am Ende werdets wohl olle merken- Liebe is Liebe.

I bin zwoa ka Mama, oba a Hundemama. I schlof nit, wenn die Bambina Bauchweh hot. Mir is es wichtig, wie es ihr geht. I denk oft on sie, will lei es Beste fia sie. Bitte herts auf, Mamas zu unterschätzen. „De wär ka guate Mama.“ Wieso? Weil se erst 18 is? Weil se dafua 4 Typen ghabt hat? Wos hot des damit zu tuan? I glab, doss fost olle diese Mamainstinkte in sich hom. Merk i jo bei meina klanen Schwester, wie i auf sie schaug. Gonz vü Frauen und Männer gehen in dieser Elternrolle auf, ohne doss se sich des zuagetraut hom. Also nix urteilen, leben lassen. ❤️

Und on olle, de ohne Mama oda a ohne Papa auskemen müssen. Ihr seids so a toll. Egal, wo se sein, egal was passiert is, i hoff es geht eich guat. Es gibt bestimmt andre Menschen in eichan Leben, de eich zu so tollen Menschen gmacht ham, de ihr heit seids. ❤️ Es is bestimmt nit leicht, oba am Ende seids ihr nie alan. Des mocht eich noch stärker. Seids a ihr nit ängstlich vuam Redn mit ondan. Es gibt sia Leit, de eich manchmal besser verstehen wie ihr eich manchmal selba.

Und an de Mamas, denen der Tog weh tuat, weil se eben des Kind nerma bei sich haben, i denk on eich. A ihr hobs de gonze Liebe verdient. A ihr seids nit alan und kennts eichan Schmerz zum Glück teilen, mit anderen Menschen. A ihr kennts mit ondan drüber reden, de eich verstehen. Es tuat guat, des zommen durchzustehen und ondan damit a Lost mehr obzunehmen. Des sein so Themen, de kenn i nur von ondaren, oba i glab, doss man es zomm schon um aniges leichter hot. WENN man von Leicht reden konn.

Und olle Frauen und Männer, de eben kane Eltern werden (können/wollen) a ihr seids wirklich super und toll. Am Ende geht es nit ums Bluat, sondern anfoch nur ums Herzl. 🌸❤️ Lossts eich nit ärgern vom gonzen Werbungssschas voller MAMA MAMA MAMA. Wie oben erwähnt sollte er ersetzt wern durch TOLLER MENSCH, DER MA ES GONZE JOA ZUR SEITE STEHT Tag.Do is donn egal, ob man Kind hot, Monn oda Frau is oda wos a imma.

 

Wundaschönen Muttertog eich. Bleibs gsund und Bussis.

Bambina und i beim Schneckenchecken