Deaf i bitte Kind sein?

Deaf i bitte Kind sein?

15. Dezember 2019 0 Von Laxobu

Montogs gibs KiBoTu. Kinderbodenturnen, Abkürzung klingt halt cooler. Dienstag steht Geigenunterricht mit anschließender musikalischer Früherziehung und zum weiterführenden Musik 1×1 am Programm. Mittwoch hama Balett, danach noch Chorprobe. Donnerstag is ruhig, da hama lei Fußball. Aber für die U6 und U8, weil Förderung muss sein. Freitag dann Reitkurs und Gitarrenstund. Dazwischen geht des Kind in die Volksschule, macht HÜ und schläft. Ab und zu darf es sogar spielen. Also am Montag zwischen 16.30 und 17.17, weil um 17.30 hama Club der lässigen Mamis- Treffen. Der Agenda vom Kind is vollgestopft, dabei sollten se sowas nit amal erklären kennen. 

Lilly, 9 Joa, soll donn en Christkindl an Briaf schreiben. „Oba tua schnell. Wir foan in 25 Minuten zur Oma. Schreib oba in SCHÖNSCHRIFT und zeichne wos liabs dazua. Wehe, du schreibst in Mundoat.“ Mama sogt des und tippt daweil am Smartphone.
Also schreibt de Lillymaus los:

Mama. I bin 9 Joa olt. I was, doss es Christkindl a faule Ausred von dir is, um mi zu überraschen. Dabei sein deine Überraschungen imma so teia und nie hom de Zeit im Gepäck. Fia wos brauch i de neie Puppn, wenn i donn nie Zeit hon, damit zu spielen? 

Mama, hea ma endlich amol zua. Longsom is olles gnuag.
Fuasboll, Gitarr, Gesangsunterricht. Ma Mama, sigst du des nit?
I sitz jedn Tog bis 12e in da Schual, glabst i hob danoch mei Ruah?
Davua holt amol nit. Schmeißt mi um 5.30 ausn Bett, weil i den Rest der HÜ obafetzn sollt. Den Tog davua homa ka Zeit ghobt, weil so vü Termine KOLADIAT sein. Wie du imma sogst. Terminkoladiation sogst du sooft am Telefon zum Papa, wenn de a Spieldate mit meine Freindinnen obsogst. Donn muas i imma duschn, weil fias Bodn am Obend homa nie a Daweil. Dabei taug ma des jo so. 
Noch da Schual deaf i Zimma auframen aka Bett aufbettn. Zum Spün hon i jo e ka Zeit. Donn fong i amol mit da Aufgob on. Uma 1 gibs wos zum Essn, des du sooft ins Auto vaschiabst. Glabst mir schmeckn de grausign Pizzastangalen ausn Gschäft? Oda des Wuaschtsemmel, wo de Vakäuferin jedes mol Essiggurken eine tuat, dabei mog i de nit. Essn muas i se imma, sogst du. I tat so vü liaba daham a Suppn mit dir essn oda moch ma wieda mol Palalalalatschinkn? Donn seima e aufn Weg zu oll unsaren Terminen, de DU so mogst. I mog de nit so. Fuassboll spün find i depat. Jedes Wochenende foama wohin. Stundenlong, fia nix. Gwinnen tua i nie. Tor schiasn geht a schwa, wenn man auf da Bonk sitzt. Ma Mama, i mog anfoch nit. 

Gitarr spül i echt gern, oba da Früherziehungsunterricht? Do woa i 5 Joa long drinn, oag oda? Wos juckt mi de Moll-Tonleitan? Oda enharmonische Verwechslungen. MAMA I SOLLT ECHT NIT WISSN WOS DES IS. SCHEIBENKLEISTA. Brauch i jo nit. I man, gscheid sein is cool und lässig, oba am Spüplotz kumt des nit so guat on. I mit schoafe 6 Joa geh zu an Bua und sog „Soll i da mol flott ane Tonleitan enharmonisch verwechseln?“ Sexy. Sexy, des Wort hon i glesn ausn Chat zwischen dir undn Papa. Echt liab, doss er di sexy findet. Der Bua hot de Anmache nit sexy, lei creepy gfundn. Des hast übrigens schräg, hon i am Pausenhof glernt. 

Scheibenkleista, Scheibenkleista, Scheibenkleista. Du wast, doss i do gern SCH.. schreiben tat, oba i valia nit mei Holtung. Sog de depate Treapn imma, de ma Ballettunterricht gibt. De hot dir schon sooft gsog, doss i zdick zum Tonzn bin. I sei a dicka Wutzln. Dabei is de a obgmogates Stangale, de. Wast, i bin zjung zum richtig Fluachn, konn oba schon Mozart von Beethoven unterscheiden und was wie vü Messn da Pjotr Iljitsch Tschaikowski gschrieben hot. GOAKANE. Auf Englisch, Spanisch und Russisch konn i a bis Zehne zählen. WICHTIG. Onscheinend bin i s olt gnuag um ma Suagn zu mochn, doss mi de Ballettlehrerin und mei/ unsa komisches Essverhalten mi noch in a Magersucht bringt. Dabei find i mi echt hübsch. Di mi wohl a, oda Mama?

Noch de Aktivitäten steckst mi ins Bett? I WISH. Du gibst ma extra Übungen fia Deitsch, Englisch und vorbeugend Italienisch. Donn darf i 20 Minuten iPad spielen. Pädagogisch wertvoll.

Wohin soll i mit dem Gefühl in mein Bauch? Des Gefühl zwickt so. WUT. Loss mi grantig sein, loss mi schrein, loss mi in Wold lafn und austoben. Loss mi bisi im Gros umarafn. I wü ma es Knia bluatig haun, auf an Bam kraxeln und Schneemänner baun. Nit lei da Anna in Frozen dabei zuaschaugn. Jedes mol, wenn i blean wü, manst des tuat a feine Dame nit. Bin i holt liaba ka feine Dame, bevua i nit blean darf. Da Papa nennt jo di imma Dramaqueen, wennst unten in da Kuchl bleast.
Mit 0-10 Joa braucht man kan Terminkalender. Wohin mit meiner Kreativität? Trogst de ma donn bitte ein, wenn i 15 bin? Derf i donn do umamoln, basteln, kratzeln, meiner Fantasie freien Lauf lossn? Kema nit mol zomm wos tuan? Kenntest amol dei Phone wegtuan. Du gregst gach rechteckige Augn vom Kastl schaugn. 

Deaf i amol bitte Kind sein? Des Bledsinn onstellt, des sich weh tuat, des merkt, wie bäääh MonScherie schmeckt, de heimlich von dir stibitz ?

So deine 25 Minuten Kindfreiheit sein vorbei. Bin bereit mi von da Oma mit Zucka, den du ma vabietest, vollstopfn zu lossn. Donn konn i so richtig schlecht schlofn. Bauchzwickn hon i donn a. Dabei tuat er ma jetzt grod a weh.

I was e, doss du olles richtig mochn wüst Mama. 
Oba um ehrlich zu sein, mog i so nerma.

Hob di lieb, 
Lilly. 

Props an meine Eltern, de mir wohl all den Stress der heutigen Kindheit daspoat hom. Mei Kindheit woa voller Harfe spün, lesn und Bledsinn baun. Und Schneemännern, gonz vü Schneemänner. Und a nit olle heitigen Mamas sind so, um ehrlich zu sein e lei de wenigsten. Props an alle so starken & mutigen Frauen& Männer da draußen, de es schaffen, Kids groß zu ziagn. ❤️❤️

Bold kims Christkindl 😍😍 Ob do gib’s a wieder mehr Content. Gewinnspiel gibs dann auf Insta 😗