warum holt i on dir fest

warum holt i on dir fest

27. April 2022 0 Von Laxobu

gestan is a followerin in meine dms gslidet mit ana frog, de mi glei fia an blogpost inspiriat hot. warum holt i on dir fest, wenn i e was, doss du ma nit guat tuast? bitte nit schwitzen, es geht nit um mei privat leben, kiddos. 🙂du host mi nit guat behondelt,
du woast a nie wirklich richtig liab zu mia.
kloa, wenn i hinta denk auf fria,
do woast schon bemĂĽht, oba nur so long,
bis i ausgezogn hob mei gwond.
donn sein deine snaps imma unregelmäßiga kemen,
und erfoan hob i genau nix mehr aus dein leben.

romantik liegt da nit,
des host imma betont.
a ausred? es es kane.
onstond liegt da oba holt a nit wirklich sehr.
gfolln host ma komischaweise trotzdem imma mehr.
host di zwoa weniga um mi gscheat,
oba i hob gmant, doss du und i, des, anfoch zommkeat.
du host di rar gmacht und damit intressant,
dabei hob i di nie wirklich gekannt.

monchmol hots mi ausghacklt und i wollt decht gehn,
genau donn host sowos gsog wie „loss mi bitte nit stehn“
host wos geton, wos mi zum bleiben ĂĽberredet hot.
oft frog i mi, wos mi on dia imponiat hot.
nĂĽchtern und ohne rosarote brille is es schwa,
mei dummes ich zu vastehn, des sich so noch dir zaht.
host ma nie blumen gekaft,
weil des is jo so kitschig.
woast doch eher a red flag,
sig i des richtig?

ĂĽberreden konnst generell guat,
dafua ziag i glott mein huat,
na spaĂź, des is es ma nit wert,
es is imma no traurig, doss du de hälfte nit verstehst, es woa lei a scherz!
du bist imma glei beleidigt,
oba mochst ondre leit ständig obe, reidig.

du host no a supakroft: leit davon zu ĂĽberzeigen,
doss du goa nit so scheiĂźe bist, wie de bist.
weil so bist du jo nit,
oba es problem: de folschn leit, de es so gibt.
du bist jo nit so, wie du bist.
leit hom lei de folsche onsicht.
und generell jeda auĂźa du hot de folsche meinung
und wer hot imma recht? genau du.
drahst da imma olles wie es da holt gfollt,
fia des kindatheater seima gach zolt.

jetzt schreib i schon so vĂĽ zeilen anti-du.
oba rot mol, wo i heit gern liegn tat? tat zu dir foan, im nu.
bei dia is mei hesl schnella unta de knia,
und danoch stell i ma wieda ernsthof de frog: vielleicht werds jo wos, des wia.
donn stellst mi wieda mol eiskolt vua de tia.

i lern nit draus, onscheinend.
oba liaba drei stund schen mit dir, als nie mehr.
i red ma echt ein, als wa der kompromis fair.
kurzer anschein von liebe > gsundes alan sein.
wie gern tat i freiwillig dir fern bleim?
oba es ziag mi hin zu dia,
sowie die imma zu zvĂĽ bia.

gonz realistisch amol gfrogt:
warum holt i on dir fest?
wenn i e was „freindin, wa gscheida wennst gehst“
hob i ongst, doss du ma ernsthaft fehlst?
i glab, de letzten fĂĽnf typen in meinen dms sein olle mitanond bessa.
oba.. dei charme is anfoch greĂźa.
weil i glab, du schmust bessa.
weil i glab, du willst mi jo a,
willst du jo, oba nit fia long.
eher fia.. zwischndurch.

warum holt i on dir fest, als wa es richtig,
mi selba zu lieben, des wa mol wichtig.
du bist am ende lei a typ mit an ongschoddatn herzln,
wo i man, i muas es richtn,
wie vü ondre girls hobn über di schon so ähnliche gschichtn?

es bist nit du, sundan de version, de i hon von dir:
de zukunft, de i mit dir onvasia
de konn goa nie so wern, wie in mein kepfln und i kennt blean
weil i tat vermutlich trotzdem fia di steabn
und du? tatest nit mol fia mi rean.

i bin so: i gib da olles.
du so: i greg e olles.
es is ka geben und nehmen.
sundan a einseitige liebe.
i schreib imma ersta,
i schreib imma letza,
du schreibst monchmol nit hinta
und i moch ma de vorwĂĽrfe, wos i folsch gmocht hob.
wast wos i folsch moch:
imma no on di zu denken und zu hoffen.
i hoff imma no.
und du host nit amol ongfongen damit.

i wer di schon no gehn lossn,
lei nit heite und a nit morgen;
do miasn meine leitl no bisi woatn.
und de woatn schon fest,
weil fia se bist du nix ausa a festa tepp.
bis i bereit bin und endlich sogn kinnt:
bua, vaschwind.