Glabst du echt jedn Schas? #fakenews

Glabst du echt jedn Schas? #fakenews

17. März 2020 0 Von Laxobu

2020 zagt sich echt nit von da bestn Seitn, do gib i eich olln recht. OBA wir, oda holt anige von unserer Spezies, holt a nit. I wü eich nit belehren, i wü eich lei a bisi wos aklean/ dazeln.

Erstens: BLEIBS GFÄLLIGST DAHAM. Wie oft beklagen wir uns wegen Freizeitstress und zvü  Oabeit? Jetzt werma von da Regierung gebeten, daham zu bleiben. Eigentlich glott a Geschenk. I muss holt ehrlich sogn mei Buchstapel, mei Watchlist und mei Blog sein donkboa dafia. Nennts mi jetzt nit oberflächlich oda doss i den Ernst der Lage nit sig. I nimm de Soche verdammt ernst, sunst tat i jo a nit daham in da Wohnung huckn. I nimm es ernst und schaug auf meine Mitmenschen. I nimm des sogoa so ernst, doss i mei Reichweite dafia hernimm und andere informier. Lei konn und wü i nit lei Negatives verbreiten oda sogoa Ongst, daher probia i a bisi a Ablenkung zu schaffen und dennoch a bisi wos weiterzugeben.

Natürlich kema uns aufregen, doss es regnet. Wir kennen oba a im Regn tonzn. 

Natürlich kema uns jetzt volle Sorgen machen und quasi Massenpanik auslösen. Wir kennen oba a daham amol Ruah finden und auf uns alan schaugn. Und dadurch trotzdem a auf andere.

Familien, de sunst irgendwie nerma gscheid banondsein, kennen jetzt amol Zeit fiaranond. Paarlen kennen amol Zeit zu zweit genießen. Menschen, de immer Trubel hom, findn a Ruah. Maybe hon i lei grod de rosarote Brille auf, oba es gibt eindeutig schlimmeres ols mit dem Lebenspartner zamm daham zu sein und zu puzzelm, und zu kochen und sich lieb zu hom oda wie gonz a liaba Kerl sog

Jetzt kema a zeitlong umaturteln. 💞

(Jo i bin holt a scheissepriveligiert. Ohne Kind, ohne um mei Existenz zu bangen, ohne Risikopatienten in mein Umfeld. I was des und bin a dankbar dafia und hilf a onderen deshalb!! Außadem tua i, indem i de Zeilen schon schreib, mehr wie ondare.)

Zweitens: Distanziats eich nit lei von eire Mitmenschen offline sundan a online. Von den Panikmacher, Übertreiber& Dauerposter. Checkts bitte nit olle 3 Minuten eian Newsfeed und lests de neichstn Updates zwecks Corona.

Jeder VERDACHT auf Corona und jeder VERMUTETE Todesfall wegen Corona sein faktisch noch NICHT wahr. Solang nix BESTÄTIGT is, is es noch nit zu 100%. Also wenn ihr in eichra Freindesliste so obergscheide „Bekannte des Ministerium“ habs, de anscheinend de verheimlichte Anzahl von Erkrankten kennt, seids bitte gscheid.
Gscheid genug und vertrauts auf de Regierung und SERIÖSE Internetseiten.

I was, heitzutoge is es echt schwer Fakenews zu entdecken. Mei Tipp: Beschränkts eich auf 2-3 Quellen. Wenn 3e wos sogn, wern Nummer 4,5 und 6 a nit mehr Infos haben.

Moch ka Geheimnis daraus, wo i meine Infos stündlich nit minütlich herhob: Der Standard und Zeit im Bild via Instagram

https://www.instagram.com/p/B9zBKjFqxEh/

 

Gonz wos gscheids hon i heit a noch glesn:

Hitradio Ö3 und der ORF versorgen dich jederzeit verlässlich und seriös mit allen wichtigen Informationen ⏩ https://bit.ly/3d1lnf2

Slået op af Hitradio Ö3Mandag den 16. marts 2020

Und lei wer größer EILT auf sein Beitrag klescht und mehr rote Ausrufezeichen- Emojis verwendet, hot nit de besseren News.

‼️‼️‼️

Wenn da dei Oma sog, doss dei Analysewerkzeugkasten Müll is. Glabst du es ihr? Is dei Oma mint 79 Joan a Experte darin?

Wenn da a Sportlehrer aklean wü, doss deine Menstruationsschmerzen nit wirklich weh tuan, hot er automatisch recht, weil er des ins Internet postet?

Wenn da dei Frisörin dazelt, doss de von dein Oazt verschriebenen Antidepressiva ka Wirkung auf dein Serotoninhaushalt ham, setzt du se dann ab?

Wenn du alle drei Beispiele grod mit NA und hoffentlich an Grinsen beantwortet hast: Hoff i a, doss du deinen Facebookfreinde, de ABFFIUE mitn Ministerium sein und via Whatsapp erfahren ham, dass wir bold olle in Notlager in der Turnhalle versammelt wern, kan Glauben schenkst. Ehrlich gsog is so a Zeit a vadommt guata Moment, um sei Fakefreindeslistn auf FB auszusortieren. Findets nit a? Wer braucht schon so a Großcousine der olten Schulsitznachbarin, de anfoch OLLES repostet. Mei Highlight woa a Artikel aus dem Joa 2019 bezüglich der XXXX (irgenda Lond), de uns de Krankheit einagschleißt ham. Informativ minus 32343450202.

Informationsüberflutung is echt gefährlich. Es gibt Menschen, de danach süchtig werden und sich noch mehr Sorgen machen, als ohnehin schon.

Wie oft sogn uns Erwachsene „Vatrau kan ondan. Vatrau da selber.“ Oba Sochn de auf Facebook stehen oder in irgendwelchen Zeitungen, de seriös oabeitn wie de Kaugummizigarettenvertickerei am Pausenhof, Glauben schenken? What? Wo is der Sinn?
Du darfst an Bua nit glabn, wenn er sog „DU bist de anzige mit der i schreib.“ Oba du darfst an Facebookstatus mit 40 Rechtschreibfehlern glaben, wenns hast „hUUUnDÄä IbaTRoOOUGn CoRONA!!“ ?? Ha?

Wie erkennt man Fake News?
  • Auffällig vü Schreibfehler.
  • Journalistisch gesehen anfoch Müll
  • Unseriöse Quellen oda anfoch ka Quellenangabe.
  • Nit zeitgerechtes Datum. Beiträge von 2017 hom nix mit der heitigen Lage zu tuan.
  • Rassismus hot in seriösen Texten nix verloren
  • Likeanzahl und häufig geteilt macht an Beitrag nit seriöser!!

Beispiel:

Corona macht die Runde und wir alle werden sterben und wir alle werden angesteckt werden und Schuld sind die SCHINESEN.
Diese freierfundene Textzeile ist schlecht formuliert, fehlerhaft und rassitisch. Es gibt keine Fakten, die diese Aussage unterstützen, daher ist sie nit viel wert. Vorallem nicht teilenswert. 

Wie geh ma jetzt mit Falschinfos/ Fake News um?

Ignorieren. NIT TEILEN.

Bleibs olle daham. Bleibs olle gsund.
I werd eich jetzt daweil wieder Dienstags, Donnerstags und Sonntags mit Blogposts versorgen. Außadem werd i de Homepage finally fertig bearbeiten, dann kennts ma a wieder per Mail folgen unso.

Und noch so a klane Info am Rande:
Herts auf Desinfektionsmittel zu kafn und des als Gesamtdusche zu verwenden und DONN hauts eich drei Energydrinks und Dosnfutter eine. WOS MOCHT MEHR KRONK? A Virus oder der Lebensstil???

Wir schoffn des.